Die zunehmende Wissensentwicklung in der modernen Medizin und das stetige Streben nach Verbesserung der medizinischen Versorgung im Bereich der Neurologie und Psychiatrie erfordern neue Formen der Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten im Gesundheitswesen (Neurologen, Psychiatern, Kostenträgern, Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Pharma-Industrie).

Im Mittelpunkt stehen die Behandlung des einzelnen Patienten und seines Krankheitsbildes, die Erforschung und Beeinflussung des Krankheitsverlaufs und die damit korrespondierenden medizinischen und wirtschaftlichen Leistungsbedingungen, dies unter Berücksichtigung des Patientenwunsches nach einer bestmöglichen Lebensqualität trotz chronischer Erkrankung und des gesellschaftspolitischen Zieles einer bestmöglichen medizinischen Versorgung auf angemessenem gesundheitsökonomischen Niveau.

Voraussetzung für die angestrebte Weiterentwicklung sind datenbankgestützte, überregional vernetzte, fallzentrierte und indikationsspezifische Qualitätsmanage- ment-Programme mit zentraler Datenerfassung und Auswertung. Dies soll es ermöglichen, indikationsspezifische, wissenschafts- und praxisbasierte Kenntnisse für ein Case und Disease Management in Neurologie und Psychiatrie zu gewinnen.

Zu diesem Zweck wurde der Verband für Qualitätsentwicklung in Neurologie und Psychiatrie e.V. (QUANUP) gegründet.

§2 Verbandszweck, Aufgaben

1. Zweck des QUANUP ist die kontinuierliche Verbesserung der medizinischen Versorgung im Bereich der Neurologie und Psychiatrie. Dazu schafft der QUANUP neue Formen der Zusammenarbeit und des Datenaustausches zwischen Neurologen und Psychiatern sowie Krankenkassen, Kassenärztlichen Vereinigungen und der Pharmaindustrie.

2. QUANUP versteht sich als Organisations-, Koordinations- und Qualitätsgemeinschaft der ihm angehörenden Neurologen und Psychiater. QUANUP bildet ein Netz der Datenerfassung und Auswertung von neurologischen und psychiatrischen Krankheitsverläufen. Er nutzt die gewonnenen Erkenntnisse zu einem gezielten Disease- und Qualitätsmanagement bezogen auf die erfassten Krankheitsbilder im Bereich der ihm angeschlossenen Neurologen und Psychiater. Er versteht sich als Qualitätsgemeinschaft und strebt u.a. eine Teilnahme an integrierten oder anderen innovativen Versorgungsformen an.

3. Im Mittelpunkt steht die Gewinnung neuer Erkenntnisse zu den einzelnen Krankheitsbildern, zum Krankheitsverlauf, den Heilungsbedingungen, zur Wirksamkeit der Medikamente und Therapien sowie der damit korrespondierenden wirtschaftlichen und medizinischen Leistungsbedingungen. Dies erfolgt in erster Linie anhand in der Praxis gewonnener EDV-gestützter Daten. Hierzu werden krankheitsbildbezogene umfassende Fallstudien und deren zentrale Datenerfassung und -auswertung durchgeführt.

4. Aus den gewonnen Erkenntnissen werden Schlussfolgerungen für ein Disease- und Qualitätsmanagement in der neurologischen und psychiatrischen Praxis gezogen. Diese werden den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Ziel ist die gemeinsame Umsetzung. Nach Vereinbarung können die Daten und Erkenntnisse auch Dritten (z.B. mit finanzierenden Einrichtungen) zugänglich gemacht werden.

5. QUANUP schafft die Voraussetzungen zur Zertifizierung der zur Erfassung eingesetzten EDV–Programme und wirkt an deren Weiterentwicklung mit. Er bietet seinen Mitgliedern Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in Bereich der speziellen EDV- Programme an.

6. Daneben vertritt QUANUP seine Mitglieder im Bereich der Sicherung der Qualität und Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung insbesondere gegenüber Standesorganisationen, staatlichen und politischen Organen, Berufsverbänden, Krankenhausgesellschaften, Kassenärztlichen Vereinigungen, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Krankenkassen und ihren Verbänden, wissenschaftlichen Gesellschaften und anderen gesellschaftlich relevanten Gruppierungen, wie z.B. Patienten und Angehörigenvertretungen, der Öffentlichkeit und den Medien.

7. QUANUP unterstützt seine Mitglieder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Insbesondere geschieht dies durch gezielte Hilfestellung und die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen.

8. QUANUP setzt sich zum Ziel, die Information der Fachkreise und der Patienten über die Arbeit seiner Mitglieder zu fördern und zur Aufklärung der breiten Bevölkerung beizutragen. Es wird angestrebt, hierzu Patientenschulungen anzubieten und öffentlichkeitswirksam zu werden. Der QUANUP nutzt hierzu die Möglichkeiten, die die moderne Kommunikation über Internet, Medien und Presse bietet, soweit die finanziellen, technischen und personellen Voraussetzungen hierfür gegeben sind.